Spende fürdie Stiftung azb 2015

Pressemitteilung (vom 01.11.2015)

 

 Grosszügige Spende für die Stiftung azb

 

Am 19. Oktober 2015 überreichten Kornelia Kaspar, Präsidentin des Samaritervereins Kulm und die Kassierin Cornelia Ziehler eine Spende von 2‘500 Franken an André Rötheli, Geschäftsführer der Stiftung azb.

 

Der Samariterverein Kulm hat im letzten Jahr rund 36 Tonnen Altkleider bei Strassensammlungen und der Leerung der Container in Unterkulm, Oberkulm und Teufenthal gesammelt. Die Einnahmen der Altkleidersammlung verwendet der Verein teilweise, um die eigenen Ausgaben – wie beispielsweise Material oder Weiterbildungen – zu finanzieren. Der Rest des Erlöses wird jedes Jahr als Spende an eine Organisation oder Stiftung in der Region weitergegeben (z.Bsp. Stiftung Lebenshilfe, Stiftung Schürmatt, Alterszentrum mittleres Wynental). Zudem unterstützen die Kulmer Samariter auch ihren Paten-Verein in Bauen, Kanton Uri, mit finanziellen Mitteln.

 

Die Stiftung azb in Strengelbach, die seit ihrer Gründung im Jahr 1962 eng mit dem Wynental verbunden ist, fühlt sich geehrt, dass ihre Arbeit auf diese Art anerkannt und gewürdigt wird. Gegenwärtig nehmen im azb rund 330 Menschen mit einer körperlichen, geistigen, psychischen oder mehrfachen Behinderung eine oder mehrere Dienstleistungen in Anspruch.

 

Die Übergabe der Spende erfolgte in Strengelbach bei einem Gespräch mit Kaffee und hausgemachtem Gebäck. André Rötheli freute sich sehr über die Spende und das Wohlwollen des Vereins gegenüber der Stiftung azb und bedankte sich herzlich bei den Verantwortlichen des Samaritervereins. Die erhaltenen Spenden werden ihrem Zweck entsprechend in Projekten zum Wohle der Menschen mit einer Beeinträchtigung verwendet. Die Gestaltung einer abwechslungsreichen, interessanten und den unterschiedlichen Bedürfnissen angepassten Freizeit bildet dabei ein Schwerpunkt.

Bild zur Pressemitteilung

Cornelia Ziehler, Kassierin des Samaritervereins Kulm, André Rötheli, Geschäftsführer azb und Kornelia Kaspar, Präsidentin des Samaritervereins Kulm bei der Spendenübergabe (von links).