Spende von 2500 für AZB Strengelbach 09/2011

Geld für spezielle Zwecke einsetzen

Strengelbach Der Samariterverein Kulm übergab dem azb eine Spende von 2500 Franken.

Heidi Hunziker, Materialverwalterin des Samaritervereins Kulm, Kornelia Kaspar, Präsidentin, und Cornelia Ziehler, Kassierin, konnten azb-Geschäftsführer André Rötheli die Spende übergeben.

«Wir freuen uns sehr über diese Spende und sind äusserst dankbar», sagte André Rötheli, Geschäftsführer des azb. Er durfte gestern von den Verantwortlichen des Samaritervereins Kulm eine Spende in der Höhe von 2500 Franken entgegennehmen. «Das Geld stammt aus dem Erlös der Kleidersammlungen in Teufenthal und Unterkulm», sagte Kornelia Kaspar, Präsidentin des Samaritervereins Kulm. In jedem Jahr wird eine andere Organisation vom Verein mit einer Spende bedacht. «Wichtig ist uns, mit der finanziellen Unterstützung den Menschen aus dem Wynental etwas zurückgeben zu können», so Kaspar. Sie betonte auch, dass es von der Qualität der gesammelten Kleider abhänge, wie hoch der Erlös schliesslich ausfalle. «Das gespendete Geld werden wir für die Finanzierung von speziellen Sachen einsetzen, wie beispielsweise ein Betriebsfest, ein Ausflug oder die Anschaffung von Massagestühlen», sagte André Rötheli. Dies sei ganz im Sinne des Samaritervereins Kulm, wie Kornelia Kaspar meinte. Sie und ihre Kolleginnen Heidi Hunziker, Materialverwalterin des Vereins, und Cornelia Ziehler, Kassierin, nutzten die Gelegenheit und liessen sich nach der Spendenübergabe von André Rötheli durch den Betrieb führen. (CWI)

Zofinger Tagblatt / MZ 14.09.2011